Erstinformation

    ERSTINFORMATION

    1. Ihr Vermittler

    Ihr Vermittler verfügt über eine Gewerbeerlaubnis nach § 34d Abs. l GewO als Versicherungsmakler und ist unter der nachstehend genannten Registernummer in das Vermittlerregister nach § 1 la GewO eingetragen. Er ist als Vermittler Ihr Ansprechpartner in den vereinbarten Versicherungsangelegenheiten und persönlich verantwortlich für seine Beratung nach§§ 60,61 und 63 VVG.

    (1) Vermittler
    La Caravella GmbH
    Franz-Pohlmann-Str. 1
    45721 Haltern am See
    D- 1RH5-B4D0W-25

    (2) Ansprechpartner
    Dr. Christiane Trogemann u. Markus Trogemann
    Franz-Pohlmann-Str. 1
    45721 Haltern am See
    D- 1RH5-B4D0W-25

    (3) Es bestehen keine Beteiligungen an oder von Versicherern oder deren Muttergesellschaften.

    2. Ihr Vertragspartner

    Ihr Vertragspartner ist stets die nachgenannte Gesellschaft und verfügt über eine Gewerbeerlaubnis nach § 34d Abs.l GewO als Versicherungsmakler. Sollten Sie mit der Beratung durch Ihren o.g. Vermittler im Einzelfall nicht zufrieden sein, so können Sie sich jederzeit an Ihren Vertragspartner wenden.

    (1) Vertragspartner
    La Caravella GmbH
    Franz-Pohlmann-Str. 1
    45721 Haltern am See
    VVR-Nr.: D-1RH5-B4D0W-25

    (2) Es bestehen keine Beteiligungen an oder von Versicherern oder deren Muttergesellschaften.

    (3) Es besteht eine gesetzeskonforme Vermögensschadenhaftpflicht, diese wurde der IHK nachgewiesen. Die Registrierung erfolgte über die IHK Nord-Westfalen unter Registriernummer: D-1RH5-B4D0W-25

    3. Beratungsangebot

    Dem Mandanten wird eine Beratung über den gewünschten Versicherungsschutz vor einer Vertragsvermittlung oder dem Abschluss eines Versicherungsvertrages angeboten. Ob der Mandant eine Beratung gewünscht und erhalten hatte, ergibt sich aus der Beratungsdokumentation oder einer Beratungsverzichtserklärung des Mandanten.

    4. Gemeinsame Angaben

    (1) Zentrales Versicherungsvermittler-Melderegister
    Sofern Sie die Eintragungen im Vermittlerregister überprüfen möchten, so können Sie dies über
    – die Internetseite www.vermittlerregister.info
    – oder telefonisch unter (0 180) 60 05 85 0 (Festpreis 0,20 €/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60
    €/Anruf)
    – oder bei der DIHK e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: (030) 20308-0, Internet: www.dihk.de als registerführende gemeinsame Stelle nach§ lla GewO jederzeit veranlassen.

    (2) Schlichtungsstellen für außergerichtliche Streitbeilegung nach § 11 Abs. 1 Nr. 7 VersVermV
    Sofern Sie mit unseren Dienstleistungen einmal nicht zufrieden sein sollten, können Sie folgende Stellen als außergerichtliche Schlichtungsstellen anrufen:
    – Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 080 632, 10006 Berlin
    – Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 06 02 22, 10052 Berlin
    – Online-Streitbeilegung via EU, https://webgate.ec.europa.eu/odr

    5. Grundlage der Beratung und Vermittlung

    Dem Mandanten wird vom Vermittler hiermit mitgeteilt, auf welcher Grundlage die Beratung und Vermittlung des Vertrages erfolgt:

    (1) Kostenfreie Beratung für den Mandanten
    Der Vermittler erhält für die Vermittlung eines Versicherungsvertrages eine Courtage von dem Produktanbieter/Versicherer. Der Mandant schuldet dem Vermittler keine gesonderte Vergütung.

    6. Beschwerdemanagement

    (1) Falls Sie einmal nicht mit unserer Tätigkeit zufrieden sein sollten, bitten wir Sie sehr gern um Ihre Verbesserungsvorschläge.

    (2) Sie können jederzeit per Post oder Mail eine Beschwerde über unsere Geschäftsanschrift einreichen. Erhalten wir von Ihnen eine formelle Beschwerde, bestätigen wir Ihnen unverzüglich deren Eingang und unterrichten Sie unverzüglich über unsere weitere Beschwerdebearbeitung.

    (3) Sollten wir feststellen, dass Ihre Beschwerde eine Angelegenheit betrifft, für die wir nicht zuständig sind, informieren wir Sie umgehend hierüber und teilen Ihnen die möglichen zuständigen Ansprechpartner mit. Wir werden Ihre Beschwerde umfassend prüfen und Ihnen zeitnah eine Stellungnahme aussprechen. Sollte dies einmal nicht binnen 14 Tagen möglich sein, unterrichten wir Sie über die Gründe der Verzögerung und darüber, wann unsere Prüfung voraussichtlich abgeschlossen sein wird.

    (4) Sofern wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht vollständig nachkommen können, erläutern wir Ihnen die Gründe hierfür und weisen Sie auf etwaig bestehende Möglichkeiten hin, wie Sie Ihre Interessen und Ziele weiterverfolgen können.